Eierlikörherstellung

(Eierlikör für Genießer zum selbermachen)

 

Zutaten:

Wenn wir alle Zutaten zusammen haben, messen wir 300 ml Alkohol ab. Füllen diese Menge in den kleinen Behälter. Später werden wir den Alkohol mit den Konzentrat mischen.

Jetzt kommt in den leeren Behälter 410 g Kondensmilch.

Haben wir das geschafft füllen wir 200 g Zucker dazu. Macht eigentlich 610 g.

Danach rühren wir den Zucker und die Kondensmilch gut um. Ein Schneebesen kann helfen. Wir haben einen kleinen Mixer verwendet.

Danach trennen wir das Eigelb von den Eiern. Bitte nicht mehr als 8 Eigelb einsetzen, sonst wird der Likör später sehr fest.

Mit laufenden Mixer heben wir das Eigelb in die Zucker / Kondensmilchmischung. Ist das soweit gelungen und alles gut verrührt, setzen wir das Likörkonzentrat an. Wir mischen den Alkohol mit dem Konzentrat und verrühren die Lösung.

Ist auch das getan, rühren wir das aufgelöste Konzentrat in unsere Eigelbmischung. Wenn wir alles richtig gemacht haben, kann man beobachten das ein dickflüssiger Pudding entsteht. Jetzt ist fast alles fertig. Abfüllen in einen schöne Flasche und einige Wochen reifen lassen.

Eierlikör setzt sich gerne ab. Das ist kein Mangel, sondern liegt am Eigelbfett was oben schwimmt. Wer das nicht mag, sollte einen allgemeinen Rat aus der Apotheke übernehmen: "Vor Gebrauch schütteln".

Wie viel Alkohol im Eierlikör?

Laut EWG-Verordnung muss der Eierlikör einen Mindestalkoholgehalt von 14 Vol.-% aufweisen. Es gilt aber je höher desto besser. Wer den Alhoholgehalt ermitteln will muss rechnen. Mit einem Alkoholmeter  oder Refraktometer läßt sich vor dem Ansatz die Vol.-% messen. Mit Tabellen zur Alkoholeinstellung kann man die Vol.-% ermitteln. Wer es sehr genau wissen möchte muss nur wieder destillieren.

Oft wird behauptet, Liköre sind nur für Frauen. Stimmt nicht. Wenn Sie wissen möchten was auf keinem Stammtisch fehlen darf, schauen Sie hier und probieren Sie doch mal.

 

Bestellen Sie jetzt.

[zum Online Shop]

 

 
Aktualisiert: Ehlebracht Hausbraubedarf Bremen